FAQs und Anleitungen

Durchsuchen Sie unsere Wissensdatenbank

Vor Spam schützen

Vorbeugen ist besser als heilen: Gehen Sie sparsam um im Verteilen Ihrer Mailadresse(n) und versuchen Sie im Internet Ihre (sauber zu haltenden) E-Mail-Adressen so wenig wie möglich oder nur an vertrauenswürdigen Quellen anzugeben.

Wenn Sie sich in Foren registrieren, an Wettbewerben teilnehmen, Newsletter abonnieren, etc. verwenden Sie vorzugsweise eine alternative E-Mail-Adresse oder eine sog. Wegwerfadresse. Eine Wegwerfadresse ist meist nur über einen bestimmten Zeitraum gültig und erlischt nach Ablauf der Frist automatisch. Im Netz finden Sie zahlreiche Anbieter für solche Adressen.

Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse auf Ihrer eigenen Website veröffentlichen, stellen Sie sicher, dass Sie diese nicht in Klartext sondern verschlüsselt ausgeben. Die Adresse wird hierbei im kryptografischen Sinn verschlüsselt und einige zufällige Zeichen der Adresse in Unicode-Zeichen umgewandelt. Die Ausgabe am Bildschirm ändert sich nicht, die Adresse bleibt für das menschliche Auge weiterhin wie gewohnt lesbar. Allerdings 'übersehen' allfällige E-Mail-Spider, dass es sich bei dieser Zeichenfolge um eine E-Mail-Adresse handelt und Ihre Adresse wird nicht in deren Index aufgenommen.

Mittlerweile können intelligentere Spider teilweise auch solche codierten Adressen auslesen, dennoch halten Sie bereits auf diese Weise eine ganze Menge Spam von Ihrem Postfach fern. Etliche Generatoren für die Verschlüsselung von E-Mail-Adressen finden Sie zudem im Netz.

Alternativ verwenden Sie jeweils für die Anzeige der E-Mail-Adresse ein Bild. Bilder können von Spidern überhaupt nicht ausgelesen werden.