FAQs und Anleitungen

Durchsuchen Sie unsere Wissensdatenbank

DNS-Verwaltung

Wenn Sie einen Root-Server (Virtual Private Server) von Hostfactory betreiben, stehen Ihnen grundsätzlich drei Möglichkeiten für Ihre DNS-Verwaltung zur Verfügung:

  • Sie betreiben die DNS-Server auf Ihrem Virtual Private Server
  • Voraussetzung: zweite IP-Adresse, Nachteil: Ihr DNS-Service wird physikalisch nur auf einem einzigen Server angeboten: Ausfallrisiko!
  • Sie betreiben die DNS-Server auf einem Linux-Standard-Hosting von Hostfactory (empfohlen!)
  • Vorteil: Sie verfügen über 4-fach redundante Nameserver Voraussetzung: Sie benötigen einen Domain-Account und die Anzahl Domain-Aliasse auf einem Virtual Shared (standard) Hosting von hostfactory.ch, für welche Sie das DNS verwalten möchten, sprich Domains, die z.B. auf Ihrem Root-Server erreichbar sein sollen
  • Sie betreiben die DNS-Server bei einem Drittanbieter

Untenstehend finden Sie entsprechende Anleitungen für obige Punkte:

1) DNS-Server auf Ihrem Virtual Private Server

Windows:

  1. Verbinden Sie sich mit RDP auf Ihren Windows Root-Server
  2. Starten Sie den ServerManager (Start - Alle Programme - Verwaltung - ServerManager)
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Rollen und wählen Sie "Rollen hinzufügen"

    Image: windows/1.jpg

4. Klicken Sie auf "Weiter"
5. Wählen Sie "DNS Server" und "Webserver (IIS)" aus und klicken Sie auf Weiter

Image: windows/2.jpg

6. Navigieren Sie nun durch den Assistenten. Bei den Webserver IIS Rollendiensten können Sie alle benötigten Rollendienste hinzufügen

Konfiguration DNS Server:

  1. Starten Sie die DNS Verwaltung über Start - Alle Programme - Verwaltung - DNS
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Forward-Lookupzonen und wählen Sie "Neue Zone".

    Image: windows/3.jpg

  3. Klicken Sie auf "Weiter" und wählen Sie "Primäre Zone"
  4. Geben Sie nun den Domainnamen an, den Sie auf dem Server hosten möchten

    Image: windows/4.jpg

  5. Klicken Sie in den nächsten zwei Dialogen auf "Weiter" und anschliessend auf "Fertig stellen"
  6. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf die Zone und wählen Sie "Neuer Host"

    Image: windows/5.jpg

  7. Erfassen Sie nun Ihre Host Einträge, die Sie verwenden möchten

Erstellen Sie ebenfalls einen Eintrag für Ihren Nameserver. Der Nameserver muss bei der Domänen Registrationsstelle registriert werden. (für die Schweiz z.B. unter www.nic.ch). Nutzen Sie für Ihren Root-Server z.B. den Namen ns01.Ihrefirma.ch und verweisen Sie diesen auf die IP Adresse Ihers Root-Server. Erfassen Sie für ns01 auch einen Host Eintrag in Ihrem DNS.

Linux:

(Anleitung folgt)

2) DNS-Server auf Hosting von Hostfactory

Linux / Windows:

Auf Ihrem Hostfactory-Account richten Sie den Domain-Account ein, für welchen Sie die DNS verwalten möchten. Wenn Sie mehrere Domains besitzen, benötigen Sie nicht notwendigerweise weitere Domain-Accounts. Sie können diese als Alias des ersten einrichten und die DNS-Einstellungen je Alias sogar individuell verwalten.

Bei Ihrem aktuellen Registrar geben Sie die Nameserver-Einträge für die Domain gem. my.hostfactory.ch » 'Webhostings' » (allf. Webhosting wählen) » (Domain wählen) » 'Zuständige Nameserver' an. Hierzu muss der Domain-Account oder Alias wie oben beschrieben bereits bestehen.

In den DNS-Einstellungen der erfassten Domain ersetzen Sie danach den Wert aller A-Records durch die IP-Adresse Ihres Virtual Private Servers, damit diese auf Ihre IP auflösen.

Wenn Sie mehrere IP-Adressen auf ihrem Root-Server verwalten, können Sie die Aliase falls gewünscht auf die gleiche Weise auf eine andere IP-Adresse zeigen lassen.

Je nachdem kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis die DNS-Aktualisierung weltweit abgeschlossen ist.

3) DNS-Server bei einem Drittanbieter

Verfahren Sie gemäss Anleitung Ihres Anbieters.